FAQ – Gute Fragen. Gute Antworten.

Von Zeit zu Zeit wiederholen sich die Fragen, die unserem Serviceteam zu unseren Produkten gestellt werden. Die folgende Auflistung soll Ihnen bei eigenen Fragestellungen schnell und unkompliziert Lösungen oder Vorgehensweisen aufzeigen. Wählen Sie die entsprechende Schlosskategorie und lesen die zugehörigen Fragen und Antworten.

Ihr Thema ist nicht dabei? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns per Telefon oder Email auf. Wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

ANCHOR

Dies kann mehrere Ursachen haben:
  • Evtl. ist die Batterieleistung nicht mehr ausreichend
    • Lösung: Tauschen Sie die Batterie oder halten diese an die Notbestromungspunkte der Eingabeeinheit
  • Der Öffnungscode ist falsch
    • Lösung: Bringen Sie Ihren richtigen Code in Erfahrung. Ist dieser nicht mehr vorhanden, müssen Sie einen Service-Techniker für eine Notöffnung beauftragen
  • Die Tasten der Eingabeeinheit könnten defekt sein
    • Lösung: Führen Sie einen Systemcheck durch
      • Taste 5 für 3s gedrückt halten (es ertönt ein doppeltes Tonsignal und die LED leuchtet)
      • Drücken Sie nacheinander die Tasten 1, 2, 3, …0. Sollte bei einer oder mehreren Tasten ein Fehlersignal ertönen, dann ist die Eingabeeinheit defekt und muss ausgetauscht werden
Hinweis: Es kann auch vorkommen, dass das Riegelwerk im Wertbehältnis das Schloss blockiert. In diesem Fall ruckeln Sie am Wertbehältnis (wenn möglich), damit sich die Sperre löst
  • Wenn der Vorgang bei Eingabe des Mastercodes mit einen langen Tonsignal abgebrochen wird, ist der Mastercode nicht korrekt
    • Lösung: Bringen Sie Ihren richtigen Mastercode in Erfahrung. Ist dieser nicht mehr vorhanden, können Sie das Schloss nicht mehr programmieren
  • Erfolgt die Ablehnung nach Eingabe der Benutzernummer, ist der Benutzer schon angelegt oder einem anderen Code zu ähnlich (der Code muss an zwei Stellen unterschiedlich sein)
    • Lösung: Wählen Sie eine andere Benutzernummer oder einen anderen Code für den Benutzer

GATOR

Bei Eingabeeinheiten ohne Display können mehrere Ursachen bei der Fehlermeldung vorliegen:

  • Ungültige oder nicht aktive PIN
  • Bedienung durch Wochenprogramm gesperrt
  • Ungültiger Dualcode (4-Augenprinzip), falscher Dualcode Benutzer
    • Die Paarungen der Dualcode-Gruppen wird über das Benutzerprofil in der Software GatorSelect festgelegt und dem Benutzer beim Anlegen über die Profilnummer zugewiesen
    • Hinweis: Eine Übersicht der Benutzerprofile finden Sie in Ihrer Bedienungsanleitung
  • Bedienung durch Sperrtage blockiert
    • Hinweis: Sollte an diesem Tag kein Sperrtag eingerichtet sein, überprüfen Sie bitte das Datum und die Uhrzeit und korrigieren Sie diese (Befehl *61*), da die Berechtigungen zum Einstellen des Datums und der Uhrzeit von den Schlossleveln abhängig ist. Sehen Sie bitte in ihrer Bedienungsanleitung nach
  • Ein neu angelegter Benutzer kann nicht öffnen
    • Der Benutzer muss, bevor er das erste Mal das Wertbehältnis öffnet, seinen Code ändern. Es handelt sich hierbei um eine Verantwortungsübergabe an den Benutzer
  • Ungültige oder nicht aktive PIN
  • Ungültiger oder falscher Code
  • Bedienung durch Wochenprogramm gesperrt
  • Ungültiger Dualcode (4-Augenprinzip), falscher Dualcode Benutzer
    • Die Paarungen der Dualcode-Gruppen wird über das Benutzerprofil in der Software GatorSelect festgelegt und dem Benutzer beim Anlegen über die Profilnummer zugewiesen
    • Hinweis: Eine Übersicht der Benutzerprofile finden Sie in Ihrer Bedienungsanleitung
  • Bedienung durch Sperrtage blockiert
    • Hinweis: Sollte an diesem Tag kein Sperrtag eingerichtet sein, überprüfen Sie bitte das Datum und die Uhrzeit und korrigieren Sie diese (Befehl *61*), da die Berechtigungen zum Einstellen des Datums und der Uhrzeit von den Schlossleveln abhängig ist. Sehen Sie bitte in ihrer Bedienungsanleitung nach
  • Die I/O´s sind eingeschaltet. Schalten Sie diese mit (Befehl *31*) aus, da sich  die Berechtigung zum Aktivieren / Deaktivieren der I/O´s in den Schlossleveln unterscheidet. Sehen Sie bitte in ihrer Bedienungsanleitung nach
Hinweis: Bei Eingabeeinheiten mit Display kann das Schlosslevel mit dem Befehl *98* abgerufen werden
GATOR 2000
  • Stellen Sie die Eingabeeinheit auf die Schlossadresse 09 um (Befehl **09**). Ertönt bei der Adressumstellung ein Quittier-Ton, versuchen Sie es erneut
GATOR 3000
  • Stellen Sie die Eingabeeinheit auf die Schlossadresse 00 um (Befehl **00**). Ertönt bei der Adressumstellung ein Quittier-Ton, versuchen Sie es erneut
  • Stellen Sie die internen Adressen der Eingabeeinheiten auf unterschiedliche Adressen ein z.B. Eingabeeinheit 1 auf die Adresse 01 (Befehl ***01***) und die Eingabeeinheit 2 auf die Adresse 02 (Befehl ***02***)
  • Überprüfen Sie die Steckverbindung des Systemkabels an der Eingabeeinheit  auf den korrekten Sitz (siehe Bild Stecker-position Gator FS)
  • Überprüfen Sie ob das Steckernetzteil in der Steckdose eingesteckt ist
  • Überprüfen Sie ob das richtige Steckernetzteil verbaut wurde (siehe Bild Typenschild vom Steckernetzteil)
  • Das Schloss-System ist durch eine externe Sperre (z.B. EMA) gesperrt

PRIMOR

  • Level 5 besitzt einen 6-stelligen Code und hat nur einen Benutzer
  • Level 15 besitzt einen 7-stelligen Code und hat neun Benutzer
  • Level 25 besitzt einen 7-stelligen Code und hat neun Benutzer und kann nur im 4-Augen-Prinzip geöffnet werden
Dies kann mehrere Ursachen haben:
  • Evtl. ist die Batterieleistung nicht mehr ausreichend
    • Lösung: Tauschen Sie die Batterie oder halten diese an die Notbestromungspunkte der Eingabeeinheit
  • Der Öffnungscode ist falsch
    • Lösung: Bringen Sie Ihren richtigen Code in Erfahrung. Ist dieser nicht mehr vorhanden, müssen Sie einen Service-Techniker für eine Notöffnung beauftragen
  • Die Tasten der Eingabeeinheit könnten defekt sein
    • Lösung: Führen Sie einen Systemcheck durch
      • Taste 5 für 3s gedrückt halten (es ertönt ein doppeltes Tonsignal und die LED leuchtet)
      • Drücken Sie nacheinander die Tasten 1, 2, 3, …0. Sollte bei einer oder mehreren Tasten ein Fehlersignal ertönen, dann ist die Eingabeeinheit defekt und muss ausgetauscht werden
Hinweis: Es kann auch vorkommen, dass das Riegelwerk im Wertbehältnis das Schloss blockiert. In diesem Fall ruckeln Sie am Wertbehältnis (wenn möglich), damit sich die Sperre löst
  • Wenn der Vorgang bei Eingabe des Mastercodes mit einen langen Tonsignal abgebrochen wird, ist der Mastercode nicht korrekt
    • Lösung: Bringen Sie Ihren richtigen Mastercode in Erfahrung. Ist dieser nicht mehr vorhanden, können Sie das Schloss nicht mehr programmieren
  • Erfolgt die Ablehnung nach Eingabe der Benutzernummer (gilt nur für die Level 15 / 25), ist der Benutzer schon angelegt oder einem anderen Code zu ähnlich (der Code muss an zwei Stellen unterschiedlich sein)
    • Lösung: Wählen Sie eine andere Benutzernummer oder einen anderen Code für den Benutzer

FinKey

  • Zu 99% ist die Timeout-Funktion die Ursache, weil man zu häufig falsche oder nicht erkannte Finger über den Sensor gezogen hat. Und je häufiger man ihn drüberzieht umso länger ist die Time-Out-Phase bis hin zum Dauer-Time-Out
    • Lösung: entweder 2 x einen berechtigten Finger drüber ziehen oder hilfsweise einmal Stromstecker ziehen
  • Häufig ist es der Fall, dass drei unterschiedliche Finger (darunter meistens Daumen und kleiner Finger) als Master eingelernt werden und das mit relativ schlechter Qualität. Danach man häufig nicht, wie man erkennen kann ob und welcher Masterfinger funktioniert
    • Lösung: Man erkennt am gleichzeitigen Aufleuchten der roten und grünen LED, wenn man einen Finger drüber zieht, dass es sich um den Masterfinger handelt
  • Zu 90% liegt das daran, dass man nicht weiß, welches Set man hat und in der Bedienungsanleitung an falscher Stelle sucht. Das Einlernen von Masterfingern ist bei allen Sets gleich: die ersten 3 Finger, die im Auslieferungszustand über den Sensor gezogen werden sind die Masterfinger, egal ob ein gleicher Finger, verschiedene Finger einer Person oder verschiedene Finger verschiedener Personen genutzt wurden. Beim Einlernen von Nutzerfingern ist die Bedienung dann aber extrem unterschiedlich, da ab SET 12 eine ID per Fernbedienung vergeben werden muss
    • Lösung: Zuerst recherchieren welches FinKey-SET im Einsatz ist (VdS Klasse 1 oder VdS Klasse 2) und anschließend genau nach Bedienungsanleitung vorgehen
  • Fernbedienung ca. 3 - 5 cm von der blauen LED (parallel zur Fingerführung) halten
  • Drücken Sie „0“
  • Drücken Sie dann „OK“
  • Rote und grüne LED leuchten kurz auf und das Relais schaltet einmal
  • Das Motorschloss geht einmal auf und zu. Bei Versionen mit 2 Relais schalten beide Relais. Danach geht das System wieder in den Auslieferungszustand (alle 3 LED‘s rot / grün / blau) leuchten dauerhaft
  • Bei älteren Software-Versionen nicht. Hier ist der Autotest auf 10 x begrenzt
  • Ab Software-Version 5.5 (3.4 - 7.1 - 5.5) ist der Autotest unbegrenzt
  • Nach Bedienungsanleitung vorgehen und drei Masterfinger einlernen
  • Lernen Sie einen Nutzerfinger ein
  • Testen Sie mit dem Nutzerfinger ob das Motorschloss funktioniert und öffnet
  • Führen Sie abschließend einen Reset durch ( 3 x Masterfinger über den Sensor ziehen)
  • Als erstes vorher Hände waschen
  • Finger ganz flach auf die Fingerführung des Sensors legen und mit mittlerem Druck und mittlerer Geschwindigkeit herunterziehen

           

  • Üben und wie vorher beschrieben vorgehen. Notfalls einen anderen Finger nehmen, der ggfs. besser funktioniert
  • Hilfsweise mit einem Finger der anderen Hand auf das mittlere Glied des Fingers der eingelernt werden soll leicht drücken

         

  • Ja, die ersten 3 Finger, die nach Auslieferungszustand erkannt und  abgespeichert werden, sind immer die Masterfinger, egal von wie vielen Personen / Fingern
  • Nein, auf keinen Fall!
  • Der Masterfinger ist ausschließlich für die Administration des Systems vorgesehen
  • Wenn der Masterfinger über den Sensor gezogen wird, leuchten die grüne und rote LED gleichzeitig auf
  • Beim Einlernen kann es sein, dass die Qualität des Fingerabdrucks (Minutienbild) nicht ausreichend ist. Das wird durch die rote LED signalisiert
  • Nicht davon irritieren lassen sondern einfach den / die Finger weiter einlernen
  • Wenn die grüne LED aufleuchtet, ist die Qualität ausreichend
  • Wenn alle 3 LED‘s (rot / grün / blau) konstant leuchten
  • Bei diesem Verhalten ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Hersteller bei der Montage Sensoreinheit und Blackbox (Relaiseinheit im schwarzen Strumpfschlauch) vertauscht hat
  • Blackbox und Sensoreinheit sind wie ein System zu behandeln und müssen notfalls noch einmal „gepaart“ werden
  • Um eine Paarung durchzuführen, muss ich zwingend an die Blackbox herankommen
  • Auf der Blackbox befinden sich 2 kleine Schalter
  • Schalter links ist der Paarungsschalter
  • Schalter rechts ist der Resetschalter
  • Drücken Sie die den Paarungsschalter 5 Sekunden
  • Das System befindet sich wieder im Auslieferungszustand (rote/grüne/blaue LED‘s leuchten dauerhaft)
  • Hilfsweise auch noch den Resetschalter 5 Sekunden drücken. Sobald die grüne LED aufleuchtet Schalter wieder loslassen

   

  • 3 x hintereinander (im Abstand von ca. 3 Sekunden) den Masterfinger über den Sensor ziehen
  • Ja, über den Resetschalter auf der Blackbox. Um einen Systemreset durchzuführen muss ich zwingend an die Blackbox herankommen. Auf der Blackbox befinden sich 2 kleine Schalter
  • Schalter links ist der Paarungsschalter
  • Schalter rechts ist der Resetschalter
  • Drücken Sie die den Resetschalter 5 Sekunden. Sobald die grüne LED aufleuchtet Schalter wieder loslassen
  • Das System befindet sich wieder im Auslieferungszustand (rote/grüne/blaue LED‘s leuchten dauerhaft)

   

  • Bei älteren Software-Versionen kann die Relaiszeit auch ohne Masterfinger verstellt werden
  • Drücken Sie die blaue Taste „RT“
  • Relaiszeit (z.B. Taste 5) eingeben
  • Drücken Sie die blaue Taste „OK“
  • Ab der Software-Version 5.5 (3.4 - 7.1 - 5.5) muss erst der Masterfinger einmal über den Sensor gezogen werden
  • Diese Funktion ist erst ab der Software-Version 5.5 (3.4 - 7.1 - 5.5) aktiviert
  • Masterfinger über den Sensor ziehen
  • Drücken Sie die rote Taste „DA“
  • Drücken Sie die blaue Taste „OK“
  • Masterfinger über den Sensor ziehen
  • Nein, bei dieser Software-Version muss komplett der Reset durchgeführt werden. Dabei werden alle Finger, Master und Nutzer, gelöscht und das System in den Auslieferungszustand versetzt
  • Wahrscheinlich wurde vergessen über die Fernbedienung eine ID zuzuordnen. Bei diesen Finkey Sets müssen zwingend ID’s vergeben werden. Bitte wie folgt vorgehen:
    • Masterfinger über den Sensor ziehen
    • Drücken Sie die blaue Taste „E“
    • Geben Sie Ihre ID ein (z.B. Taste 1)
    • Drücken Sie die blaue Taste „OK“
    • Lernen Sie einen Finger ein
    • Warten Sie ca. 7 Sekunden bis optisches Signal (LED’s blinken kurz auf) erscheint
  • Wenn beim Einlernen eines Fingers mit der Fernbedienung kein Relais zugeordnet wurde, schalten immer beide Relais. Bitte wie folgt vorgehen:
    • Masterfinger über den Sensor ziehen
    • Drücken Sie die blaue Taste „E“
    • Geben Sie Ihre ID ein (z.B. Taste 1)
    • Drücken Sie die blaue Taste „R1“ (oder „R2“ für Relais 2)
    • Drücken Sie die blaue Taste „OK“
    • Lernen Sie einen Finger ein
    • Warten Sie ca. 7 Sekunden bis optisches Signal (LED’s blinken kurz auf) erscheint
  • Ja, mit dem Zubehör FinKey Notbestromungs-Set (siehe Foto) lässt sich das System mehrere Male per Batterie öffnen/schließen. Das Notbestromungs-Set wird am Stecker der Kabelverlängerung (befindet sich in der Regel an der Seite oder Rückseite des Wertbehältnisses) angeschlossen